· 

Einige Punkte bevor du mit der Grünen Kosmetik startest


Welche Utensilien benötigst du!

Für die Herstellung deiner Hautpflegeprodukte benötigst du keine besonderen Gerätschaften, du findest alles was du brauchst in deinen Küchenschränken. Wie kleine Kochtöpfe (0,5-3 Liter), Feinsieb, Trichter, Löffel, Messer, Mixer, Pürierstab, Backpapier und eine Waage.

 

 

 

 

Verpackung

Als Verpackung kannst du alle vorhandenen kleinen Gläser und Sprühflaschen, nachdem du sie gründlich gereinigt und desinfiziert hast, verwendet werden.

Für Shampoo oder Duschgel eignen sich allerdings Kunststoffflaschen (ohne hormonwirksame Weichmacher) besser, diese können auch mal runterfallen ohne dass ein Scherbenhaufen entsteht.

 

Auf servus.com gibt es dazu einen tollen Artikel von Gabriela Nedoma persönlich verfasst. [Klick]

Hygiene

Stell Dir einfach vor du machst einen Sirup oder eine Marmelade! Nur wenn du hygienisch arbeitest hält dein Sirup oder Marmelade auch, genauso ist es bei der Grünen Kosmetik.

Eine wichtige Hilfe ist dabei Alkohol (Wodka, Schnaps) zum Desinfizieren – nein, nicht für die innerliche Anwendung sondern für unsere Hände und Utensilien.

 

 

 

Wenn Du die folgenden Hygienehinweise beachtest ist ganz einfach sich deine eigene Hautpflege zu machen und sie ist schneller hergestellt als ein Mittagessen.

  • Hände gründlich waschen und mit Wodka desinfizieren.
  • Den Arbeitsplatz gründlich reinigen und mit Wodka desinfizieren.
  • Alle Utensilien mit Wodka desinfizieren.
  • Alle Zutaten gründlich reinigen, auch wenn sie Bio sind.
  • Die Behälter (Flaschen, Gläser, etc.) mit Wodka besprühen, verschließen und auf den Kopf stellen.
  • Das Backpapier (= dein Schneidbrett), das Innere der Behälter, den Trichterausguss nicht mehr mit den Fingern berühren.
  • Nichts mit den Fingern probieren (auch wenn es noch so gut riecht), abwischen oder ähnliches.

Auch zu diesem Thema gibt es auf servus.com einen Artikel von Gabriela Nedoma. [Klick]

 

 

 

 

 

 

Haltbarkeit

Du kannst selbst entscheiden wie lange deine Hautpflege haltbar sein soll!

Du kannst sie frisch genießen, wie eine Tomate direkt von der Pflanze gepflückt.

Oder für einige Zeit haltbar machen hier wäre der Vergleich um bei der Tomate zu bleiben  wohl die Tomatensoße auf Vorrat gekocht.

Oder aber für lange Zeit haltbar machen, unser Tomatenvergleich dazu sind die getrockneten Tomaten.

 

In der Grünen Kosmetik werden nur natürliche, haltbarkeitsverlängernde Zutaten oder Zubereitungsarten verwendet. Diese sind um nur ein paar Beispiele zu nennen: eine gute Hygiene, Kochen, Salz, Zimt, Alkohol, Essig.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter

Ich stimme zu, von Freddashummelwiese.at den Newsletter zu erhalten. 





So findet ihr mich


Freddas Hummelwiese

Mag. Friederike Zenz

Petrifelderstraße 33

8042 Graz-St. Peter

 

Tel: +43 681 20307478

E-Mail: freddas_hummelwiese@gmx.at

 


Einen Besuch wert

 Freddas Katzencouch

 Rund um die Katze